Unterwegs im Naturpark Westensee (2ter Stopp)

Naturpark Westensee: Naturparks Schleswig-Holstein: nordischgruen

[Dieser Beitrag enthält keine bezahlte Werbung]

Naturpark Westensee – Obere Eider

Unser 2. Naturparkziel war der Naturpark Westensee im Städtedreieck Kiel, Rendsburg und Neumünster. Von unserem Standort Aschberg ist er einen Katzensprung von ca 30 km entfernt. Er ist 250 qkm groß und wurde 1970 zum Naturpark erklärt.

Unsere Reise durch die Naturparks in Schleswig-Holstein auf Instagram: Naturpark Westensee

Der Westensee

Im Herzen des Naturparks liegt der namensgebende Westensee, 7 qkm groß. Kleinere Nachbarseen sind der Ahrensee, Flemhuder See, Kleiner und Großer Schierensee. Der Flemhuder See wird von der Eider gespeist. Ein Teil des Westensees wurde 1989 als Naturschutzgebiet “Ahrensee und nordöstlicher Westensee” ausgewiesen. 

Naturpark Westensee: Naturparks Schleswig-Holstein: nordischgruen

Schützenswert erscheint dabei vor allem die besondere Vogelwelt und die eiszeitlichen Landschaftsformen. Als die letzte Eiszeit, bekannt als Weichsel-Kaltzeit vor ca 11.600 endete, hinterließ sie diese Landschaft mit Endmoränen, wie den Tüte- und Blotenberg, Seiten- und Grundmoränen, Toteislöchern, in denen sich kleine Seen bildeten und Abflussrinnen für das Schmelzwasser, wie zum Beispiel das Eidertal.

Naturpark Westensee: Naturparks Schleswig-Holstein: nordischgruen

“Der gesamte Westensee mit den Ufer- und Eiderwiesen gehört zum europäischen Schutzgebietsystem NATURA 2000 und ist auf Grundlage der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie zum Schutz von Pflanzen (Flora), Tieren (Fauna) und Lebensräumen (Habitat) ausgewiesen worden. Einige kleinere Naturschutzgebiete wie der Stoffsee mit einer Kormorankolonie, der Methorst- und Rümlandteich, die Fischteiche bei Bokelholm und das Wennebek-Urstromtal schützen Feuchtgebiete der Vorgeest.”

Quelle: mittel-holstein.de

Daher zog es uns genau dorthin, nach Westensee am Westensee. Bei einem kleinen Spaziergang konnten wir die großartige Vogelwelt erleben.

Es war ein regnerischer Tag, Regen und Dunst über dem Wasser und dazu die Vogelstimmen sorgten für eine magische Atmosphäre am Wasser.

Im Naturpark Westensee wandern: Rauf auf den Tüteberg

Da wir uns aber noch bewegen wollten, entschieden wir uns für den Weg hinauf auf den Tüteberg, mit 88,3 m die zweithöchste Erhebung der Gegend und fünfthöchste im Kreis Rendsburg-Eckernförde, der höchste “Berg” im Naturpark ist der Kieler Berg mit 94m.

Vom Ort Westensee aus (Parkplatz an der Jugendherberge) erreichen wir nach ca 2,5 km die Anhöhe. Der Weg dorthin führt über sehr nett angelegte Wanderwege und ist gut ausgeschildert.

Naturpark Westensee: Naturparks Schleswig-Holstein: Tüteberg
Wanderung zum Tüteberg

Oben angekommen hatten wir leider aufgrund des Wetters nicht den auf der  Internetseite des nwoe.detraumhaften Ausblick über den Westensee bis hin nach Kiel”, aber aufgrund der freundlichen Kühe auf dem Gipfel, war es eine nette Begegnung mit ihnen.

Naturpark Westensee: Naturparks Schleswig-Holstein: Tüteberg
Kühe auf dem Tüteberg

Auf dem Rückweg haben wir dann noch Esskastanien sammeln können, die uns eine schmackhafte Beilage zu unserem Abendessen boten. Übernachtet haben wir auf dem ruhigen Wanderparkplatz in Bordesholm am Bordesholmer See.

Naturpark Westensee: Naturparks Schleswig-Holstein: Tüteberg
Leckere Esskastanien
Naturpark Westensee: Naturparks Schleswig-Holstein: Tüteberg

Besonderer Ausflugstipp: Landschaftstierpark Arche Warder, der größte Tierpark Europas für seltene oder vom Aussterben bedrohte Haus- und Nutztierrassen, ein wirklich lohnenswertes Ausflugsziel, gerade auch mit Kindern und durch die Eintrittspreise werden wieder neue Projekte möglich.

Die Autorin liebt ihr Zuhause im Norden, die Natur, gutes Essen und bleibt neugierig!
Beitrag erstellt 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben