Stadtgärtchen Kiel: Dein Stück Garten in der Stadt
Stadtgärtchen Kiel: Dein Stück Garten in der Stadt

Stadtgärtchen Kiel: Dein Stück Garten in der Stadt

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on twitter

Das Projekt Stadtgärtchen Kiel stellt sich vor: Ein Gastbeitrag von Daria vom Stadtgärtchen-Team

Wer oder was ist "Stadtgärtchen"?

Unser Projekt „Stadtgärtchen“ haben wir im Rahmen der Uni geplant. Nun sind wir dabei, es endlich in die Tat umzusetzen. Wir sind fünf Studentinnen und haben uns unter anderem durch unser Geographiestudium schon viel mit den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit sowie städtischen Strukturen und Problemen beschäftigt.

Stadtgärtchen Kiel: Dein Stück Garten in der Stadt
Das Stadtgärtchen-Team: Daria, Meret, Katharina, Flora und Rabea - Geographiestudentinnen aus Kiel

Das Ziel des Projekts? Kiel grüner machen!

Ziel unseres Projekts ist es, brachliegende Flächen in Kiel effizienter zu nutzen. So könne wir dem sich schnell erwärmendem Stadtklima entgegenwirken und Kiel einfach ein Stückchen grüner gestalten.

Das Thema Nachhaltigkeit liegt bei uns ganz klar im Fokus. Für Schrebergärten gibt es oft lange Wartelisten und über einen Balkon oder Hinterhof verfügt leider auch nicht jede*r. Gleichzeitig sieht man beim Spazieren gehen oft und viele ungenutzte Vorgärten oder Grünflächen. Genau dort haben wir eine Chance gesehen und angesetzt. Es scheint ja ein generelles Interesse da zu sein, Flächen zum Gärtnern und begrünen zu nutzen. Das möchten wir eben für noch mehr Kieler*innen möglich machen.

Stadtgärtchen Kiel: Dein Stück Garten in der Stadt

Wie funktioniert das Stadtgärtchen Projekt? Wer kann mitmachen?

Stadtgärtchen ist vor allem für die Vermittlung und Kommunikation gedacht. Zum einen für Leute, die eine Fläche abzugeben haben, da sie sich zum Beispiel aus Zeit- oder Altersgründen nicht darum kümmern können. Genauso auch für die, die an einem kleinen Stückchen Grün interessiert sind, aber bisher noch nicht die Möglichkeit hatten. Wir hoffen, dass somit mehr Menschen einen Zugang und das Bewusstsein für die Wertigkeit von Lebensmitteln und auch der Natur bekommen, denn vor allem beim Leben in Großstädten geht oft genau das verloren. Und was gibt es Schöneres als selbst gepflanztes Gemüse zu ernten und zu verarbeiten?

Nach einem stressigen Uni-Tag, einem Home Office-Marathon oder einfach mal der Flucht aus dem Alltag, soll ein kleines Stück Garten einfach mal von diesem ganzen Stress ablenken. Es gibt einem die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit auf etwas ganz anderes zu lenken. Aber auch Blumen- oder Bienenwiesen können super gesät werden und sind nicht ganz so aufwendig in der Pflege. Trotzdem leisten auch sie einen enormen Beitrag den stadtklimatischen Problemen entgegenzuwirken und die Bienen freuen sich ebenfalls.

Die Menschen, die uns ihre Fläche zur Verfügung stellen, haben natürlich auch ein Mitspracherecht, sodass alle zufrieden sind, wie zum Beispiel der Vorgarten oder Hinterhof genutzt wird. Teilweise wird es nur Platz für Hochbeete und Töpfe geben, andere freuen sich vielleicht, wenn der ganze Garten umgegraben wird.

Wie lege ich einen naturnahen Garten an?

Naturnaher Garten - Ein Paradies für Mensch und Tier

Tipps & Ideen für Euren naturnahen Garten
Garten

Wie funktioniert die Vermittlung von Gartenflächen?

Die Vermittlung wird über unsere Social Media Accounts laufen, Instagram und Facebook. Zudem wollen wir über diese Kanäle auch hilfreiche Tipps zum Gärtnern teilen. Zum Beispiel saisonale Aussatkalender, die zeigen, was im jeweiligen Monat ausgesät werden kann, oder auch andere hilfreiche Anregungen rund ums Thema Urban Gardening.

Finde ich klasse! Wie kann ich Euch unterstützen?

Wir freuen uns über jegliche Hilfe – ob es darum geht unser Projekt bekannter zu machen, indem du deinen Freund*innen von uns erzählst oder uns auf sozialen Netzwerken teilst und unterstützt. Genauso freuen wir uns, wenn du eine kleine Grünfläche abzugeben hast oder du Interesse hast selbst zu Gärtnern und so aktiv werden möchtest. Bei Fragen und/oder Interesse sind wir bei Instagram und Facebook über @stadtgaertchen.kiel zu finden und per Mail sind wir natürlich auch zu erreichen (stadtgaertchen.kiel@gmail.com).

Unsere Frage an das Stadtgärtchen-Team: Wie kam es zum Stadtgärtchen-Projekt?

Zuerst ist es eigentlich nur durch die Uni entstanden, ein Projekt zur Nachhaltigkeit war das Ziel, jedoch alles nur auf theoretischer Basis. Uns allen hat das planen und gestalten dann doch so viel Spaß gemacht, dass wir dieses theoretische Projekt in die Realität umsetzten wollten. Jetzt sind wir hier, total stolz etwas eigenes auf die Beine gestellt zu haben und das Beste daran, dass wir damit zur Nachhaltigkeit Kiels beitragen.

Über das Stadtgärtchen-Team

Wir sind Rabea, Katharina, Meret, Flora und Daria. Alle studieren wir Geographie in Kiel und zusammengefunden haben wir durch den Wunsch Kiel grüner und nachhaltiger zu gestalten. Als Resultat ist unser Projekt „Stadtgärtchen“ entstanden.

Teile den Beitrag!
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on twitter

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.