Badesalz selber machen: In 3 Schritten zum individuellen Geschenk
Badesalz selber machen: In 3 Schritten zum individuellen Geschenk

Badesalz selber machen: In 3 Schritten zum individuellen Geschenk

Badesalz selber machen: In diesem Jahr wollen wir unsere Familie und Freunde mit einem individuell zu gestaltenden und achtsamen Weihnachtsgeschenk überraschen. Jedem wollen wir dafür etwas Persönliches unter den Weihnachtsbaum legen. 

Ganz ohne Plastik und mit natürlichen Zutaten (zum Teil aus dem eigenen Garten) haben wir uns an Badesalz gewagt. Die schnelle und einfache Anleitung  und viele Duftideen dafür findet ihr hier! 

Nachhaltiges Badesalz selber machen? So geht's ganz natürlich mit Salz!

Für euer Badesalz braucht ihr:

  • grobes Meersalz 
  • natürliche ätherische Öle Bio
  • eventuell passende Beigaben wie getrocknete Rosmarinnadeln, Tannennadel, Rosenblätter, Lavendelblüten.
  • um der Haut die Rückfettung zu ermöglichen, kannst du  Jojoba, Olivenöl oder Kokosnussöl beifügen
  • passende Behälter 
Badesalz_selber_machen_In_3_Schritten_zum_individuellen_Geschenk_Materialien

Welches ätherisches Öl für Badesalz?

Welches ätherisches Öl du für dein Badesalz benutzen solltest, hängt ganz von den Bedürfnissen und Vorlieben ab. Jedes Öl hat eine unterschiedliche Wirkung auf uns. Wir haben dir hier unsere Lieblings-Öle und die Wirkung dieser herausgesucht – natürlich alle in Bio-Qualität:

Rose: entspannt dich, wirkt ausgleichend und gibt ein sinnliches Wohlgefühl

Lavendel: entspannt dich nach einem anstrengenden Arbeitstag, lässt dich von Urlaub und Sonne träumen

Zitrone: macht dich wieder munter und fördert die Konzentration

Orange: enspannt Muskeln, Nerven und Geist

Jasmin: entspannt, hebt die Laune und entführt dich auf eine Blumenwiese

Sandelholz: etwas herber, macht dich stark und froh und entführt dich in ein Naturparadies (Mein absoluter Favorit!)

Vanille: gibt dir Kraft für neue Abenteuer

Eukalyptus: regt deinen Kreislauf an und macht dich wach und fit und unterstützt deine Abwehr gegen Erkältungskrankheiten

Kiefer: lindert erste Erkältungssymptome und Muskel- und Gelenkschmerzen, gibt dir dadurch Kraft und hebt deine Laune

Rosmarin: lockert Muskeln nach einem Workout und bringt dich in Schwung

Badesalz selber machen: Anleitung​

  1. Für eine Vollbadportion brauchst du ca 2 Esslöffel grobes Meersalz, 4-6 Tropfen ätherisches Öl und einen Teelöffel Öl für die Haut.

  2. Alles gut mischen und in einem passenden Behälter mit der Zugabe von getrockneten Beigaben geben. Anschließend luftdicht verschließen. So hält dein Badesalz einige Monate und verliert nicht an Duft. 

  3. Zum Schluss noch mit einem persönlichen Geschenkanhänger zum Beispiel per Kartoffeldruck (hier klicken) versehen. Auf diesem kannst du die Wirkung des Badesalzes beschreiben.