Apfelmus selber machen: Bio und (fast) umsonst!

Apfelmus selber machen: Bio und (fast) umsonst!

Eine Radtour am Wochenende brachte mich auf die Idee: Überall an Waldes- und Wiesenrändern stehen wilde Apfelbäume mit leckeren kleinen Äpfeln, die kein Mensch erntet. Viel zu schade, um sie an Ort und Stelle verrotten zu lassen! Wie wäre es denn mit einem leckeren Nachtisch? Also los geht’s mit Apfelmus selber machen!

Also habe ich am nächsten Tag meinen Fahrradkorb mitgenommen und die besten Äpfel vom Boden eingesammelt. Da kommt einiges zusammen! Auch Äpfel mit Dellen und leichten Verfärbungen dürft Ihr ohne Bedenken einsammeln. Auch von diesen Exemplaren könnt Ihr in der späteren Verarbeitung bestimmt einiges verwerten! 

Apfelmus selber machen: Schnelles Rezept

Wieder zurück Zuhause, ging es direkt ans Apfelmus selber machen! 

Was Ihr benötigt

  • die gesammelten Äpfel
  • Zucker
  • Wasser
  • evtl. etwas Zimt

1) Die Äpfel schälen und klein schneiden. Das geht ganz schnell!

2) Mit etwas Wasser und Zucker nach Geschmack 5 Minuten kochen bis sie so weich sind, dass Ihr sie leicht zermatschen könnt.

3) Das Wasser abgießen und die Äpfel im Topf mit einem Kartoffelstampfer grob zermatschen oder mit einem Stabmixer fein pürieren. 

4) Passend zur Winterzeit könnt Ihr auch noch etwas Zimt hinzufügen. Dann wird aus dem fruchtigen Apfelmus ein richtiges Winterdessert. Und das war’s auch schon! Nun habe ich für heute Abend einen leckeren und gesunden Nachtisch und das fast umsonst. Mhmmm Lecker!

Natürlich könnt Ihr den Apfelmus auch als Powersnack mit zur Arbeit, in die Uni oder in die Schule nehmen. 3 Tage hält der Apfelmus bestimmt!

Ihr kennt noch mehr tolle Ideen mit wilden Äpfeln? Immer her damit!
Die Autorin liebt ihr Zuhause im Norden, die Natur, gutes Essen und bleibt neugierig!
Beitrag erstellt 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben